TRAUERwege "Wege" für Trauernde (Männer)

 

 

24. März 2018 Wir wandern von Bad Ditzenbach zur Nordalb

07. Juli 2018 Wir wandern über die Große Schrecke zur langen Steige (Schlattstall, Grabenstetten)

21. - 23. September 2018 - Wir wandern im Silvrettamassiv

 


Ihr Leben hat sich durch den Tod eines lieben Angehörigen gravierend verändert. Nichts ist mehr wie es war. Sie stehen vor einem Berg und sehen nicht, wie sie da hoch kommen sollen. Sie haben wenig Verständnis von anderen Menschen. Sie sind nicht derjenige, der viel redet, denn das hilft Ihnen wenig.

Ich lade Sie ein, dass Sie sich mit anderen einen Tag lang auf den Weg machen.
Ich lade Sie ein, Schritt für Schritt den Weg zu meistern.
Ich lade Sie ein, sich zu rüsten, auszustatten (sich zu versorgen) und dann loszugehen für einige Stunden und das vertraute, das behütete Zimmer, die Wohnung, aber auch den Alltag, die Sorgen zurückzulassen und ein gestecktes Ziel zu erreichen.

Sie werden Impulse bekommen durch die Natur, durch die Leitung und durch die Gruppe. Sie haben die Möglichkeit zu schweigen, sich Ihre Gedanken zu machen, oder mit anderen ins Gespräch zu kommen

Leitung, Informationen und Anmeldung:

Georg Hug, Diakon, Polizeiseelsorger, Trauerbegleiter
am Kegelesbach 59
73230 Kirchheim / Teck
07021/8046161
Georg.Hug@polizeiseelsorge.org


Das Angebot richtet sich ausschließlich an trauernde Männer. Nicht, weil es keine trauernden Frauen gibt, sondern weil es für Männer viel weniger und oft nicht die passenden Angebote gibt.

Sollten Sie als trauernde Frau Unterstützung und Begleitung brauchen, dann wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Polizeiseelsorgerin oder Ihren zuständigen Polizeiseelsorger.

 

Infoflyer zum download